Carla Hustedt, Politikwissenschaftlerin, KI-Ethikerin und Beraterin für Ethikfragen; © Marzena Skubatz
Marzena Skubatz
Bild: Marzena Skubatz Download (mp3, 44 MB)

Carla Hustedts feministische Perspektive auf die Datenwelt - Die Technologie-Optimistin

Lydia Lange im Gespräch mit der Politikforscherin und Digitalexpertin Carla Hustedt

Als Kind durfte sie im Laptop-Laden ihres Vaters Disketten formatieren und bekam dafür 5 Cent pro Stück. Die Mutter, eine Grünen-Politikerin, hob sie einmal auf den Bonner Kanzlerstuhl und sagte ihr, dass Frauen alles erreichen können, auch Kanzlerin werden. Jetzt ist Carla Hustedt 29, Direktorin bei der Mercator Stiftung und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung zu erforschen.

Ihre Mission: Die Kraft der Algorithmen soll für das Gemeinwohl genutzt werden. Dabei ist Digitalisierung für sie nur ein Handwerkszeug, für Ziele wie Klimaschutz oder Chancengerechtigkeit. Im Gespräch erklärt sie ihre feministische Perspektive auf die Datenwelt. Und sie erzählt über die Arbeit zu sexueller Aufklärung in Ghana, wo sie als 18-Jährige eine NGO gründete, die bis heute erfolgreich ist.

Musikliste 24.05.2021 19:03 Das Gespräch

Die Technologie-Optimistin - Lydia Lange im Gespräch mit der Politikforscherin und Digitalexpertin Carla Hustedt

Tonträger Werk Zeit
COLUMBIALC 00162Best.Nr 88875038422 Terius Nash Beyoncé Knowles Chauncey Hollis Rey Reel Music
***Flawless Beyoncé feat. Chimamanda Ngozi Adichie
04:10
Warner Bros. RecordsLC 00392Best.Nr 27313-2 Stephanie "Stevie" Nicks
Dreams Fleetwood Mac
04:14
UNIVERSALLC 01846Best.Nr 981120-8 Cat Stevens
If you wanna sing out, sing out Cat Stevens
02:46