Ilse Aichinger © dpa/ Porträtdienst
rbbKultur
Bild: dpa/ Porträtdienst

- Gegen die Pest der Verharmlosung

Zum 100. Geburtstag der vor fünf Jahren verstorbenen Wiener Schriftstellerin und Holocaust-Überlebenden Ilse Aichinger

Ilse Aichinger und ihr Werk sind von andauernder Aktualität. Nachdem sie 2016 hochbetagt gestorben ist, erscheinen immer wieder neue Bücher mit Texten von ihr und über sie. Allein in diesem Jahr gibt es sieben Neueditionen.

Und im Literarischen Colloquium Berlin ist eine Ausstellung zu sehen, die veranschaulicht, wie sich das Reisen und ihre "Neigung zur Seefahrt" durch alle Genres und Spielformen ihres Schreibens ziehen. Anlässlich des heutigen 100. Geburtstages können wir also viel bisher Unbekanntes und sehr Persönliches über die Autorin erfahren.

Eine Sendung von Dunja Welke.

Leseliste

Ilse Aichinger: Subtexte
Edition Korrespondenzen
Wien, 2006

Ilse Aichinger: Unglaubwürdige Reisen
S.Fischer Verlag
2005

Ilse Aichinger: Film und Verhängnis
S.Fischer Verlag
2001

Ilse Aichinger: Kurzschlüsse Wien
Edition Korrepondenzen
hg. von Simone Fässler
2001

Ilse Aichinger: Werke
8 Bände
hg. von Richard Reichensperger
S.Fischer Verlag
1991

Neuerscheinungen zum 100.Geburtstag

Helga und Ilse Aichinger: Ich schreib für Dich und jedes Wort aus Liebe
Briefwechsel, Wien – London 1939-1947
hg. von Nikola Herweg
Edition Korrespondenzen

Ingeborg Bachmann Ilse Aichinger und Günter Eich: Halten wir einander fest und halten wir alles fest!
Briefwechsel
hg. von Irene Fußl und Roland Berbig, Suhrkamp Verlag

Ilse Aichinger: Aufruf zum Mißtrauen
Verstreute Publikationen 1946-2005
S.Fischer Verlag

Ilse Aichinger: Es muss gar nichts bleiben
Interviews
Edition Korrespondenzen

Thomas Wild: ununterbrochen mit niemandem reden
Lektüren mit Ilse Aichinger
S.Fischer Verlag

Ilse Aichinger: Wörterbuch
hg. von Birgit Erdle und Annegret Pelz
Wallstein Verlag

Ilse Aichinger: Die Frühvollendeten
Radio-Essays
Edition Korrespondenzen