Podcast | Mord verjährt nicht: Mord in Neukölln (1/10) © rbb
rbbKultur
Bild: rbb Download (mp3, 35 MB)

- Mord verjährt nicht (1/10) – Mord in Neukölln

Doku-Podcast von Martina Reuter und Uta Eisenhardt

West-Berlin, 1987. Die erste Mordkommission wird alarmiert: eine 30-jährige Mutter liegt tot in ihrer Neuköllner Wohnung. Noch ahnt Kommissar Nils Heinemann nicht, wie lange ihn dieser Fall beschäftigen wird.

Am frühen Nachmittag des 18. September erreicht Heinemann den Tatort in der Nähe der Hermannstraße. Sein Chef ernennt ihn kurzerhand zum Leiter der Ermittlungen im "Fall Annegret". In den kommenden Tagen werden die Ermittler pausen- und schlaflos versuchen, die Tat aufzuklären. Zunächst untersuchen sie akribisch die aufgeräumte Zweizimmerwohnung auf erste Hinweise. Gibt es Fingerabdrücke, verwertbare Blut- oder Spermaspuren? Was kann der Rechtsmediziner zu Tathergang und Todesursache sagen? Haben die Nachbarinnen und Nachbarn etwas beobachtet? Wer könnte ein Motiv gehabt haben, Annegret zu ermorden?

In der Küche findet Heinemann Spuren vor, die ihn ratlos und wütend machen. Dann wird ihm ein Zeuge präsentiert, der die Tat beobachtet hat.

Regie: Nikolai von Koslowski
Produktion: rbb/Studio Jot 2021
- Ursendung -