Christin und ihre Mörder (3/8) © rbbKultur
rbbKultur
Bild: rbbKultur Download (mp3, 26 MB)

- Christin und ihre Mörder (3/8) – Christins Flucht nach Hause

Doku-Serie in acht Folgen von Martina Reuter und Uta Eisenhardt

Auf dem Havellandhof trifft Robin auf die Spurensicherung der Kriminalpolizei. Christins Eltern und ihre Brüder versuchen, sich den Angriff auf Christin zu erklären. Alles, wovon Christin geträumt hat, ist nun in weite Ferne gerückt - der Aufbau eines Reiterhofes mit einem Mann, der sowohl für Pferde und Reitsport brennt als auch Interesse an einem gemeinsamen Kind bekundet hat. Robin besucht Christin im Krankenhaus, sie hält weiterhin an ihm fest. Nur den Havellandhof will sie nicht mehr betreten. Dann meldet sich Tanja. Sie habe Interesse an einem Wallach, der für 12.000 Euro zum Verkauf steht. Christin verabredet sich mit Tanja.

Mitwirkende: Eva Meckbach, Max von Pufendorf, Judith Engel, Justus Carrière, Henning Noehren
Ton: Bodo Pasternak

Regieassistent: Nick-Julian Lehmann
Redaktionelle Mitarbeit: Jasmin Schaeffler
Dramaturgie und Redaktion: Jens Jarisch
Regie: Nikolai von Koslowski
Produktion: rbb 2018

Mehr

Der Hintergrund; © rbbKultur
rbbKultur

Podcast - Mord verjährt nicht

Ein Doku-Podcast von Martina Reuter und Uta Eisenhardt. Cold-Case Ermittler stoßen immer wieder auf ungeklärte Mordfälle. Im September 1987 wird in Berlin-Neukölln die 30-jährige Mutter Annegret getötet. Kann der Fall endlich gelöst werden? Eine Produktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg, in Zusammenarbeit mit Studio Jot. ## Titelbild: © rbbKultur | (mi) Olaf Wagner/ BILD ##

Der Hintergrund; © rbbKultur
rbbKultur

Der ungelöste Mordfall von Berlin-Neukölln - Wer hat Burak erschossen?

In Berlin-Neukölln steht der 22-jährige Burak Bektaş mit vier Freunden vor einem Wohnhaus. Es ist eine Nacht im April 2012. Die jungen Männer unterhalten sich, lachen, trinken Wodka Energy, als plötzlich ein älterer Mann auftaucht und auf sie schießt. Alex und Jamal werden schwer verletzt, Burak stirbt. Der Täter bleibt unerkannt, die Hintergründe bis heute rätselhaft, die polizeilichen Ermittlungen ohne jedes Ergebnis. Philip Meinhold recherchiert diesen Fall seit sechs Jahren, spricht mit den Ermittlern, Anwälten, Freunden und Verwandten von Burak. Er sucht auch nach Verbindungen im gesellschaftlichen Umfeld Neuköllns, und findet mehr als nur den Hinweis auf einen möglichen Täter.

Von Philip Meinhold