Podcast | Die Mauerstadt – Wildes West-Berlin © rbbKultur
rbbKultur
Bild: rbbKultur Download (mp3, 38 MB)

Die Mauerstadt - Wildes West-Berlin - Die Zeitenwende: Die Mauer fällt (10/10)

Von Johannes Nichelmann

Im Osten beginnen Proteste gegen das SED-Regime. Die Mauer fällt - über Nacht ordnet sich die Welt neu. Im Westen Berlins fällt die Freude bei vielen eher weniger euphorisch aus. Mit dem Untergang der Mauerstadt erlischt auch der Geist von damals. Eine neue Ära nimmt ihren Anfang.

Regie: der Autor
Casino Royal in Zusammenarbeit mit Studio Jot 2020

Podcas abonnieren

Der Hintergrund; © rbbKultur
rbbKultur

Podcast - Die Mauerstadt – Wildes West-Berlin

In den 1980er Jahren war alles möglich. Mitten im Kalten Krieg ist das unter alliierter Kontrolle stehende West-Berlin ein gesellschaftliches Experimentierfeld. Wehrdienstflüchtige, Künstler*innen, Studierende und viele mehr wollen in die Stadt, in der die Freiheit herrscht, obwohl sie von einer Mauer und Wachtürmen umgeben ist.

Host Johannes Nichelmann erzählt von einer Zeit, in der Lebensentwürfe nicht unterschiedlicher sein könnten. Es prallen Spießertum und Junkies, Spekulationen und Hausbesetzungen, korrupte Politiker*innen und Rotlichtkönige aufeinander. Aber das Leben in West-Berlin kann auch gefährlich sein. Es gibt Mord und Terror, Straßenschlachten, Heroin und Exzesse. Korruption. Der Abgrund ist tief und wer einmal im Sumpf steckt, kommt meist nicht mehr heraus. Alle 10 Folgen ab dem 28. Dezember 2022 in der ARD Audiothek.