Podcast | Banksy - Rebelllion oder Kitsch | Episode 1 © rbb
rbb

Banksy - Rebellion oder Kitsch? - Bristol - Die Herkunft (1/9)

Wer ist Banksy? Mit spektakulären Aktionen sorgt der anonyme Street Art Künstler weltweit für Aufmerksamkeit. Seine Schablonen-Graffitis zieren Hauswände und öffentliche Gebäude, Kaffeetassen und T-Shirts und erzielen bei Auktionen Rekordsummen. Banksy ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der internationalen Kunstszene. Und dennoch ist wenig über ihn bekannt. Viele Mythen ranken sich um seine Identität.

Podcast | Banksy - Rebelllion oder Kitsch | Episode 2 © rbb
rbb

Banksy - Rebellion oder Kitsch? - Kriminelle Vergangenheit (2/9)

Banksy - Rebellion oder Kitsch?
Von Ortrun Schütz
Folge 2: Kriminelle Vergangenheit
Host Ortrun Schütz folgt der Spur von Banksy durch Bristol. An der Seite des Street-Art-Guides John Nation geht die zweite Episode der Frage nach, wer Banksy eigentlich ist. Eine Zeitreise in die 1980er Jahre. John Nation weiß vieles über den mysteriösen Künstler und kennt ihn persönlich. Was wird er uns verraten? Wird er vielleicht ein Geheimnis lüften? Der Street Artist Felix Braun alias FLX spricht über seine Beziehung zu Banksy, über die dunkeln Zeiten in der Geschichte von Bristol und was es mit dem Stadtteil Barton Hill auf sich hat. Außerdem geht es darum, wie sich Bristol gewandelt hat: von einer Stadt, in der mit aller Härte gegen Graffiti vorgegangen wurde, zum weltweit bekannten Zentrum für Street Art.
Projektleitung und Redaktion: Roman Ruthardt, Romy Sickmüller
Executive Producer RBB: Jens Jarisch
Sprecher*Innen: Peter Becker als Banksy, Kim Neubauer, Martin Bretschneider, Max Hegewald und Bernd Moss
Technische Realisation: Nikolaus Löwe und Martin Scholz
Regie & Sounddesign: Giuseppe Maio
Produktion: rbb 2023
Ursendung
Schreibtisch des Schriftstellers Arno Schmidt (© picture alliance/ dpa Christoph Schmidt) | Arno Schmidt (© picture alliance/ dpa)
picture alliance/ dpa Christoph Schmidt | picture alliance/ dpa

100 Jahre Radio / Radio-Essay aus dem Jahr 1957 - Arno Schmidt: "Klopstock oder Verkenne dich selbst"

Der Radio-Essay prägte über viele Jahrzehnte die Debattenkultur in der alten Bundesrepublik. Insbesondere in der Nachkriegszeit dürstete das Publikum nach intellektueller Auseinandersetzung, und die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten lieferten. Autoren wie Theodor W. Adorno, Herbert Marcuse, Walter Jens, Ralf Dahrendorf und Arno Schmidt diskutierten regelmäßig in ihren Vorträgen Fragen der Zeit.