Der Morgen; © rbbKultur
Bild: rbb/Gundula Krause

- Archivoffensive zum „Welttag des audiovisuellen Erbes“ der UNESCO am 27. Oktober

Ein Gespräch mit Jens Riehle, Leiter des Programmbereichs Programm-Management im rbb

Die ARD und das Deutsche Rundfunkarchiv stellen ab dem 27. Oktober rund 40.000 zeitgeschichtlich relevante Videos online. Im Fokus stehen eigene Fernsehproduktionen, die vor 1966 entstanden sind. Auch der rbb beteiligt sich an der Archivöffnung und präsentiert ausgewählte Beiträge in einem neuen „rbb retro“ Kanal in der ARD-Mediathek. Die spannendsten Fundstücke sind seit gestern in der Abendschau zu sehen.

Über das Projekt sprechen wir auf rbbKultur mit Jens Riehle, Leiter des Programmbereichs Programm-Management im rbb.

intranet.rbb-online.de