Der Morgen; © rbbKultur
Bild: EPA

Rock-Legende - "Heart of Gold" – Neil Young wird 75

Ein Beitrag von Antje Passenheim

Mit seiner Gitarre kam der Kanadier aus Toronto nach Kalifornien. Er spielte bei Buffalo Springfield, mit Crosby Stills und Nash – und dann allein. Neil Young galt jahrzehntelang als „Mädchensänger“. So richtig singen konnte der Mann mit der Gitarre nicht, aber seine Stimme wurde immer lauter und politischer. Der Hippie mit dem „Heart of Gold“ kämpft für Frieden, für die Umwelt und gegen die Übervorteilung der kleinen Bürger. Kürzlich verklagte er Donald Trump, weil der seine Lieder bei Wahlkampf-Kundgebungen spielte. Und dann hat er einen 14 Jahre alten Song mit neuem Text zum Angriff auf den US-Präsidenten umgeschrieben.