Helmut Lethen: Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug; Montage: rbbKultur
rbbKultur
Bild: Rowohlt Download (mp3, 5 MB)

Erinnerungen - Helmut Lethen "Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug"

Einen Rezension von Gerrit Bartels

Mit einem Zitat aus Brechts "Lied der Unzulänglichkeit des menschlichen Strebens" aus der Dreigroschenoper hat der Kulturwissenschaftler Helmut Lethen seine Erinnerungen überschrieben: "Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug". Lethen, der über seine universitäre Tätigkeit hinaus mit seinen durchaus bahnbrechenden, die "Betroffenheitskultur“ der neunziger Jahre aufmischenden Buch "Verhaltenslehren der Kälte" bekannt wurde, ist schlau. Oder besser: sehr klug. Und doch deutet er allein mit diesem Titel an, dass alle Klugheit womöglich nicht reicht, um das eigene Leben in Gänze zu verstehen, dessen Irrungen, Wirrungen und Zufälle. Eine Rezension von Gerrit Bartels.