Marion Döring © picture alliance / Ralf Mueller
rbbKultur
Bild: picture alliance / Ralf Mueller

Virtuelle Verleihung in einem schwierigen Kinojahr - Vergabe der Europäischen Filmpreise am 12. Dezember

Gespräch mit Marion Döring, Geschäftsführerin Europäischer Filmpreis

Die Kinos sind zu, viele Filme, die in diesem Jahr hätten laufen sollen, wurden gar nicht erst oder nur kurz gezeigt. Dennoch werden in dieser Woche die Europäischen Filmpreise, die European Film Awards 2020 verliehen - virtuell, versteht sich. Nominiert als beste europäische Filme sind unter anderen die deutschen Produktionen "Berlin Alexanderplatz" und "Undine", aber auch "Der Rausch" in der Regie des Dänen Tomas Vinterberg oder "Martin Eden", eine italienisch-französische Koproduktion. In einigen Kategorien wurden die Preisträger schon bekannt gegeben, morgen Abend folgt das große Finale mit den Hauptpreisen. Wir sprechen mit der Geschäftsführerin der European Film Academy Marion Döring über dieses schwierige Kinojahr und über die Filme, die 2020 herauskamen.
Das komplette Programm wird live auf www.europeanfilmawards.eu gestreamt.