Shen Fu: Aufzeichnungen aus einem flüchtigen Leben © Matthes & Seitz Berlin
rbbKultur
Bild: Matthes & Seitz Berlin Download (mp3, 6 MB)

Autobiografie von 1877 neu übersetzt - Shen Fu: "Aufzeichnungen aus einem flüchtigen Leben"

Eine Rezension von Katharina Döbler

Nachdem er zweimal durch die Beamtenprüfung fällt, begnügt sich Shen Fu mit einem bescheidenen Leben und heiratet seine Cousine Chen Yun. Als sie aus Statusgründen ihrem Mann eine Konkubine zuführt, verliebt sich Chen Yun jedoch selbst in die 16-jährige Hanyuan. Diese 1877 publizierte Autobiografie wurde sofort ein großer Erfolg, der bis heute anhält. Das Buch wurde mehrmals verfilmt und vertont und ist in einer Neuübersetzung von Richard v. Schirach erschienen. Katharina Döbler hat es gelesen.