Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Paul Zsolnay Verlag

- Ivo Andric: "Insomnia"

Eine Rezension von Jörg Magenau

Sein ganzes Erwachsenenleben lang hat sich der jugoslawische Literaturnobelpreisträger Ivo Andrić, wenn er nicht schlafen konnte, Notizen gemacht - Alltagsbeobachtungen, Reiseeindrücke, Charakterbilder, lakonische Kürzestgeschichten. Der Andrić-Biograf Michael Martens hat einige davon im Band "Insomnia" zusammengestellt, darunter schonungslose und intime Texte, die sich mit der Schlaflosigkeit, dem Altern und der Vergänglichkeit beschäftigen. Jörg Magenau stellt uns das Buch vor.