Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden; Montage: rbbKultur
rbbKultur
Bild: good!movies Download (mp3, 4 MB)

DVD-Kritik - "Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden" von Aritz Moreno

Eine Rezension von Carsten Beyer

Die Spanier gelten als Meister des Surrealismus: Ihre Liebe zum Schrägen und Übernatürlichen zeigt sich in der Malerei von Joan Miró und Salvador Dalí, in der Architektur von Antoni Gaudi und in den Filmen von Luis Buñuel.

Nun schickt sich der baskische Filmemacher Aritz Moreno an, diese Tradition fortzusetzen. Sein Debutfilm "Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden" war im vergangenen Jahr gleich für vier Goyas nominiert und schaffte es sogar bis zur Verleihung der Europäischen Filmpreise.

Nun erscheint der Film auf DVD. Carsten Beyer hat ihn gesehen.

"Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden"
Komödie | Spanien, 2019
Regie: Aritz Moreno
Mit: Pilar Castro, Ernesto Alterio, Quim Gutiérrez u.a.
DVD: EAN 4009750203620 | ca. 13,00 Euro