Ultraschall Berlin 2019: Notos Quartett im Radialsystem V; © Simon Detel
rbbKultur
Bild: Simon Detel Download (mp3, 4 MB)

Ultraschall Berlin - Das Notos Quartett im Kleinen Sendesaal

Antje Bonhage berichtet

Gestern Abend, dem 20. Januar, hat die 23. Ausgabe von Ultraschall Berlin, dem Festival für neue Musik begonnen, gemeinsam veranstaltet von rbbKultur und dem Deutschlandfunk Kultur. In diesem Jahr, Pandemie bedingt – natürlich nur Online.

Bis Sonntag können Sie in unserem Programm auf rbbKultur Konzerte hören, außerdem Gespräche und Diskussionen rund um das Programm. Das Eröffnungskonzert spielte das Berliner Notos Quartett. Gestern wurde es hier bei uns im Haus des Rundfunks im Kleinen Sendesaal aufgenommen und war am Abend in unserem Programm als "Radiokonzert" zu hören.

Seit 2007, seit dreizehn Jahren, besteht das Notos Quartett – mit der Pianistin Antonia Köster, dem Geiger Sindri Lederer, der Bratschistin Andrea Burger und dem Cellisten Philip Graham. Es ist eines der weltweit nur wenigen Klavierquartette in fester Formation.

Antje Bonhage hat das Konzert miterlebt.