Şeyda Kurt: Radikale Zärtlichkeit © HarperCollins
rbbKultur
Bild: HarperCollins Download (mp3, 4 MB)

Literatur - Seyda Kurt: "Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist"

Eine Rezension von Natascha Freundel

Wir haben uns bei rbbKultur den ganzen Mai lang immer wieder mit dem Thema „Liebe“ beschäftigt, und natürlich stand dabei vor allem die romantische Liebe im Vordergrund. Dass die kein reiner Mythos ist, haben die vielen Liebesgeschichten gezeigt, die Sie uns geschickt haben. Aber die Liebe kann toxisch sein, also giftig, sogar tödlich. Das schreibt die Journalistin Seyda Kurt in Ihrem ersten Buch, der gleich ein Bestseller wurde: "Radikale Zärtlichkeit" heißt es, "Warum Liebe politisch ist". Natascha Freundel hat es gelesen.

Im Programm

DER ZWEITE GEDANKE

Die Debatte mit Natascha Freundel & Gästen

Hier wird nicht nur debattiert, hier wird auch zusammen nachgedacht. Über alles, was unser Miteinander betrifft. Bildung, Digitalisierung, Demokratie, Einsamkeit, Freiheit, Klima, Kultur, Städtebau, Visionen - die Themen liegen in der Luft, nicht erst, aber besonders deutlich seit der Corona-Pandemie. Jede Folge widmet sich einer Frage unserer Zeit. rbbKultur-Redakteurin Natascha Freundel spricht jeweils mit zwei Gästen, die wissen, wovon sie reden. Philosophisch, aber nie abgehoben. Persönlich, aber nicht privat. Kritisch und konstruktiv. Hier soll es nicht knallen, sondern knistern. Immer auf der Suche nach dem zweiten, neuen Gedanken.