Eine Besucherin des "Tribeca Film Festival" geht über ein auf den Boden projiziertes Logo des Festivals, New York 2015; © dpa/EPA/Peter Foley
rbbKultur
Bild: dpa/EPA/Peter Foley

20. Ausgabe des Festivals - Das Tribeca-Filmfestival startet

Antje Passenheim berichtet aus New York

Endlich wieder live: Nach einem Jahr Zwangspause startet das New Yorker Tribeca-Filmfestival wieder. Zum 20. Geburtstag steht es gleichzeitig als Symbol für die kulturelle Wiederöffnung der Stadt. Unter anderem feiert das Festival sie mit der Weltpremiere von Lin-Manuel Mirandas "In The Heights".

Der Musicalfilm über die Bewohner von Washington Heights, einem Stadtteil Manhattans, in dem Miranda aufgewachsen ist, soll in einem großen Theater in eben jenem Viertel stattfinden und zudem gleichzeitig an zahlreichen Orten der Metropole unter freiem Himmel gezeigt werden. Kurz darauf soll der Film auch in deutsche Kinos kommen.

Das Tribeca-Festival hatte der Schauspieler Robert De Niro als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 mitgegründet. Antje Passenheim berichtet.