Veras Wörter: Genau © rbbKultur
rbbKultur
Bild: rbbKultur

Sprachglosse von Vera Block - Veras Wörter: "Genau"

Worte sind nicht Schall und Rauch, das ist gerade in den heutigen Zeiten immer wieder klar. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt und auf seine Richtigkeit hin überprüft. Das kann anstrengend sein, es kann aber auch zu neuen Erkenntnissen führen. Unsere Reporterin Vera Block liebt es, über Sinn und Unsinn von Wörtern nachzudenken. Ihr heutiger Favorit: "genau".

Genau! In letzter Zeit ist es – so kommt es mir vor – das häufigste Wort in fast jeder Unterhaltung. Treffen sich zwei, gleich geht es los: Ich rufe dich an – Genau! Wir können jetzt zum nächsten Punkt des Meetings übergehen – Genau! Mit "Genau" werden Antworten eingeleitet und Gespräche am Laufen gehalten. "Genau" erscheint unvermittelt mitten im Satz und taucht am Ende auf, als ob man zu sich selbst sagen würde – gut gemacht!

Inzwischen ist "Genau" so allgegenwärtig, dass ich manchmal das gute alte "Also" vermisse. "Also" war wie Luftholen, eine Art hastiges Verschleiern, dass man nachdenken muss. "Genau" ist anders. Es ist ein Ausdruck bestätigender Zustimmung. Eigentlich sagt es aus, dass etwas exakt oder richtig ist. Wenn es um Zentimeterangaben oder berufliche Eignung geht. Wenn es jeden zweiten Satz im Gespräch zustimmend einleitet, wünsche ich mich zurück in die gute alte Zeit, als "Ähm" als ein sprachlicher Fauxpas galt. Von heute aus gesehen kommt mir "Ähm" vor wie ein vorsichtig freundlicher Versuch, skeptische Haltung auszudrücken.

"Genau" dagegen ist pures Kratzfüßeln. Es biedert an. Erstmal Opponenten nach dem Mund reden, bevor man zur Sache kommt. Ein Wort für Wohlfühlfanatiker. Passt eigentlich gut in unsere Zeit, wo niemand dem anderen auf den Schlips treten will. "Genau" ist die Quaste, mit der wir uns im Dialog gegenseitig bauchpinseln.

Dabei ist das Feld der Möglichkeiten, im Deutschen Zustimmung auszudrücken, mannigfaltig. Von "fein" und "richtig" über "so isses" oder "jawohl" bis hin zum "Da haben Sie recht". Ich für meinen Teil habe inzwischen Spaß daran, in Gesprächen, wenn mir jemand mit "Genau" kommt, nachzufragen: Was meinen Sie bitte genau? In der Regel kommt dann etwas sehr Ungenaues heraus.

Vera Block, rbbKultur

Mehr

Veras Wörter: Selbstwirksamkeit © rbbKultur
rbbKultur

Sprachglosse von Vera Block - Veras Wörter: "Selbstwirksamkeit"

Worte sind nicht Schall und Rauch, das ist gerade in den heutigen Zeiten immer wieder klar. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt und auf seine Richtigkeit hin überprüft. Das kann anstrengend sein, es kann aber auch zu neuen Erkenntnissen führen. Unsere Reporterin Vera Block liebt es, über Sinn und Unsinn von Wörtern nachzudenken. Ihr heutiger Favorit: "Selbstwirksamkeit".

Veras Wörter: Ebend © rbbKultur
rbbKultur

Sprachglosse von Vera Block - Veras Wörter: "Ebend"

Worte sind nicht Schall und Rauch, das wird gerade in den heutigen Zeiten immer wieder klar. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt und auf seine Richtigkeit hin überprüft. Das kann anstrengend sein. Es kann aber auch zu neuen Erkenntnissen führen. Unsere Reporterin Vera Block liebt es, über Sinn und Unsinn von Wörtern nachzudenken. Ihr heutiger Favorit: "ebend".