Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Carsten Kampf

Kunstfestival - Heimathafen Neukölln startet mit "48 Stunden Neukölln"

Ein Gespräch mit Inka Löwendorf, künstlerische Leiterin des Heimathafen Neukölln

"Let’s Panic" – wir sind zwar schon seit Anfang 2020 panisch, doch Extinction Rebellion Berlin (XR Berlin) denkt unter dem Motto "Let's Panic" über die Corona-Gefahr hinaus an die Zukunft unseres Planeten. XR Berlin betreibt eine Kampagne, die im endlich wieder offenen Heimathafen Neukölln ihren Anfang nimmt: mit einer Arche als begehbare Installation und mit Texten von Sally Weintrobe, Karl Ove Knausgård und Interviews mit Klima-Aktivist*innen – als Teil des Kunstfestivals 48 Stunden Neukölln. Auch die Hofbühne öffnet in Kürze.

Was uns dann alles erwartet, darüber spricht Anja Herzog mit der künstlerischen Leiterin Inka Löwendorf.

www.heimathafen-neukoelln.de

www.48-stunden-neukoelln.de