Die jüngste Tochter (Cover: © Claassen) von Fatima Daas (© Joel Saget/AFP); Montage: rbbKultur
rbbKultur
Bild: Claassen | Joel Saget/AFP Download (mp3, 5 MB)

Ausgezeichnet mit dem Internationalen Literaturpreis 2021 - Fatima Daas: "Die jüngste Tochter"

Ein Beitrag von Julia Riedhammer

"Jedes Wort dieses autofiktionalen Romandebüts zeugt von der Unerschrockenheit und verletzlichen Offenheit der Erzählerin, die als Tochter algerischer Einwanderer in Clichy-sous-Bois aufwächst."

So hat die Jury gestern Abend ihre Entscheidung begründet. Zum dreizehnten Mal wurde gestern Abend der Internationale Literaturpreis im Haus der Kulturen der Welt vergeben. Ein Preis, mit dem Autor*in und Übersetzer*in für Gegenwartsliteraturen gemeinsam ausgezeichnet werden.

Die diesjährigen Preisträgerinnen sind Fatima Daas und ihre Übersetzerin Sina de Malafosse. "Die Jüngste Tochter" heißt der Roman von Fatima Daas. Julia Riedhammer stellt ihn vor.

Sina de Malafosse; © Privat
Sina de MalafosseBild: Privat

mehr