Deutsches Theater: Oedipus – Vorabfoto mit Manuel Harder, Almut Zilcher; © Arno Declair
rbbKultur
Bild: Arno Declair Download (mp3, 5 MB)

Premiere - Deutsches Theater: "Oedipus" von Sophokles

Eine Theaterkritik von Oliver Kranz

Die Stadt Theben ist in einer großen Krise. Die Pest wütet und all die Hoffnung liegt nun auf Oedipus, dem Machthaber, der sich schon einmal als Retter in der Not bewiesen hat. Doch welchen Weg gibt es heraus aus Übel und Ausnahmezustand? Die Suche nach einem Sündenbück für die Seuche beginnt ...

Auch das Deutsche Theater zeigt seine Sicht auf den großen Mythos. In seiner "Oedipus"-Inszenierung - nach der Übertragung von Friedrich Hölderlin - wirft Regisseur Ulrich Rasche einen besonderen Blick auf grundlegene Fragen der Demokratie.

Am Samstag war die Premiere und unser Kritiker Oliver Kranz war dabei.