Angelika Klüssendorf: Vierunddreißigster September © Piper
rbbKultur
Bild: Piper Download (mp3, 5 MB)

Der neue Roman der preisgekrönten Autorin - Angelika Klüssendorf: "Vierunddreißigster September"

Eine Rezension von Jörg Magenau

Walter, ein zorniger Mann, wird in der Silvesternacht von seiner Frau Hilde erschlagen. Kurz vor seinem Ende war er plötzlich sanft und ihr zugewandt. Was war also der Grund für die Tat? Hass oder Barmherzigkeit? Schauplatz in Angelika Klüssendorfs Roman "Vierunddreißigster September" ist ein Dorf in Ostdeutschland.

Am 1. September erscheint das neue Buch der preisgekrönten Autorin. Eine Rezension von Jörg Magenau.