Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa/Tobias Hase

Im Alter von 74 Jahren gestorben - Die Sopranistin Edita Gruberova ist tot

Die als "Königin der Koloratur" bekannte Sängerin ist tot. Die slowakische Sopranistin Edita Gruberova starb am Montag im Alter von 74 Jahren in Zürich. 2019 hatte sie ihre Karriere beendet. Mehr als 50 Jahre stand sie auf der Opernbühne.

Studiert hatte Gruberova am Konservatorium in ihrer Heimatstadt Bratislava. 1970 debütierte sie an der Wiener Staatsoper als Königin der Nacht in Mozarts "Zauberflöte". 1974 sang sie in dieser Rolle erstmals an der Bayerischen Staatsoper. Ihr internationaler Durchbruch war 1976 die Rolle der Zerbinetta in "Ariadne auf Naxos" von Richard Strauss.

In Berlin stand Gruberova in "Lucia di Lammermoor" 1980 erstmals auf der Bühne der Deutschen Oper. 38 Jahre blieb dem Haus verbunden, zuletzt in Opern wie Donizettis "Roberto Devereux", "Lucrezia Borgia" oder "Norma". Im Dezember 2018 hat sie sich von ihrem Berliner Pulikum verabschiedet.