Staatstheater Cottbus: Mio, mein Mio; Sophie Bock (Jum Jum), Markus Paul (Mio/Bosse) und Gunnar Golkowski (König) © Marlies Kross
rbbKultur
Staatstheater Cottbus: Mio, mein Mio; Sophie Bock (Jum Jum), Markus Paul (Mio/Bosse) und Gunnar Golkowski (König) | Bild: Marlies Kross Download (mp3, 8 MB)

Märchenstück nach dem Roman von Astrid Lindgren - Staatstheater Cottbus: "Mio, mein Mio"

Eine Rezension von Frank Dietschreit

Es geht langsam aber sicher Richtung Weihnachten und da kommen auch bei den "Erwachsenen-Theatern" Kinderprogramme auf die Bühne.

Am Staatstheater Cottbus hatte gestern Astrid Lindgrens "Mio, mein Mio" Premiere. Die Cottbuserin Ulrike Müller erzählt dieses zauberhafte Märchen um Bosse, der zu Prinz Mio wird, als eine Geschichte über die Kraft der Fantasie.

Frank Dietschreit war für rbbKultur dabei.

Staatstheater Cottbus: Mio, mein Mio; Sophie Bock (Jum Jum) und Markus Paul (Mio/Bosse) © Marlies Kross