Staatstheater Cottbus: Junge Choreografen – hier: Choreografie von Jason Sabrou mit Alyosa Forlini; © Eoin Griffin
rbbKultur
Bild: Eoin Griffin Download (mp3, 6 MB)

Tanzstück am Staatstheater Cottbus - "Junge Choreografen – Aufbruch zu neuen Ufern"

Eine Rezension von Frank Schmid

Platz frei für die Jungen Wilden schreibt das Staatstheater Cottbus und lässt Tänzerinnen und Tänzer seiner Ballettsparte ihre Kreativität ausprobieren. Dabei herausgekommen sind acht neue Tanzsstücke zu selbst ausgewählten Originalwerken, unter anderen von Johann Sebastian Bach, Max Richter und traditioneller uigurischer Musik.Zu aktuellen Themen wie Frauen-Empowerment oder ethnischer Unterdrückung.

Am 23. Oktober war Premiere an der Kammerbühne. Unser Tanzkritiker Frank Schmid war dabei.

Staatstheater Cottbus: Junge Choreografen – hier: Choreografie von Jhonatan Arias mit Denise Ruddock, Andrea Masotti, Inmaculada López Marín und Annalisa Piccolo; © Eoin Griffin