Deutsches Theater: "Michael Kohlhaas"; Bernd Moss, Max Thommes, Paul Grill © Arno Declair
rbbKultur
Bild: Arno Declair Download (mp3, 6 MB)

Premiere im Deutschen Theater - "Michael Kohlhaas" von Heinrich von Kleist

Eine Kritik von Barbara Behrendt

Michael Kohlhaas ist bereit bis zum Äußersten zu gehen, um Gerechtigkeit zu bekommen. Der betrogene Pferdehändler wird vom "Muster eines guten Staatsbürgers" auf geradem Wege "zum Räuber und Mörder". Andreas Kriegenburg setzt Kleists berühmte Novelle mit ihren zeitlosen Fragen nach Schuld, Recht, Individuum und Gesellschaft am Deutschen Theater in Szene.

Unsere Theaterkritikerin Barbara Behrendt hat die Premiere am Samstag gesehen.