Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa/Gerald Matzka

- Galerie Semjon Contemporary bangt um Mietvertrag

Eine Recherche von Oliver Kranz

Künstler kommen in einen Kiez, die Gegend gilt auf einmal als hip, die Mieten steigen, und die Künstler und alteingesessenen Mieter werden verdrängt – das ist das, was man gemeinhin Gentrifizierung nennt. Aktuell ist in Berlin-Mitte die Galerie Semjon Contemporary bedroht. Ihr Gewerbemietvertrag wird nicht verlängert. Wenn kein Wunder geschieht, muss sie in wenigen Wochen ausziehen. Pikant ist, dass das Gebäude mehrheitlich den Berggruen Holdings gehört. Deren Inhaber Nicolas Berggruen ist ein bekannter Kunstmäzen. Wie geht das zusammen?

Oliver Kranz hat recherchiert.