Kira Jarmysch: Dafuq © Rowohlt
rbbKultur
Bild: Rowohlt Download (mp3, 9 MB)

Debütroman - Kira Jarmysch: "Dafuq"

Eine Rezension von Natascha Freundel

Kira Jarmyschs Debütroman erzählt von zehn Tagen in einem Moskauer Gefängnis. Inhaftiert, nachdem sie an einer Demo gegen Korruption teilgenommen hat, lernt die 28-jährige Hauptfigur Anja Romanowa unfreiwillig fünf junge, ganz verschiedene Frauen kennen. Frauen mit eigenen Erfahrungen und Sehnsüchten. - Sechs Frauenleben im Russland von heute, zwischen Konventionen und Unabhängigkeit, bitterer Armut und krassem Reichtum, komisch und unverblümt erzählt.

Eine Rezension von Natascha Freundel.