Kanzleichefin Leo (Lavinia Wilson, re.), ihre Zugpferde Cecil (Niels Borman, li.) und Elena (Maryam Zaree, Mitte li.), Detektivin Mimi (Michaela Caspar, Mitte re.) und Neuzugang Adrian (Aaron Altaras, hinten). (Bild: ARD Degeto/rbb/Kerstin Jacobsen)
rbbKultur
Kanzleichefin Leo (Lavinia Wilson, re.), ihre Zugpferde Cecil (Niels Borman, li.) und Elena (Maryam Zaree, Mitte li.), Detektivin Mimi (Michaela Caspar, Mitte re.) und Neuzugang Adrian (Aaron Altaras, hinten). | Bild: ARD Degeto/rbb/Kerstin Jacobsen Download (mp3, 7 MB)

Serienstart - "Legal affairs" - Neue Anwaltsserie im ERSTEN

Eine Serienkritik von Anke Sterneborg

"Ally McBeal", "Boston Legal", "Suits" … Anwaltsserien gibt es zuhauf, aber vor allem in Amerika. Das ändert sich jetzt. In Deutschland, dem Land der Krimi- und Krankenhausserien, läuft ab morgen in der ARD und seit gestern in der Mediathek eine hochkarätige Anwaltsserie: "Legal Affairs", über die von Lavinia Wilson gespielte Medienanwältin Leo Roth und ihre Kanzlei. In der achtteiligen ARD-Produktion geht es vor allem um Rufschädigung und Schmutzkampagnen im Netz.

Unsere Film-und Serienkritikerin Anke Sterneborg stellt die Serie vor.