Banine: Kaukasische Tage © dtv
rbbKultur
Bild: dtv Download (mp3, 8 MB)

Neue Übersetzung - Banine: "Kaukasische Tage"

Eine Rezension von Jörg Magenau

Banine (1905 - 1992) ist das Pseudonym der Schriftstellerin Umm-El-Banine Assadoulaeff. 1923 floh sie, Tochter eines Ölbarons, von Baku nach Paris und galt dort bald als zentrale Figur der Bohème. In Deutschland wurde Banine durch ihre Memoiren "Kaukasische Tage" bekannt. Jetzt ist das Buch in einer neuen Übersetzung von Bettina Bach erschienen. Eine Rezension von Jörg Magenau.