Der Morgen; © rbbKultur
Bild: Carsten Kampf

Nach fast zwei Pandemie-Jahren - Wie der Heimathafen Neukölln Corona trotzt

Ein Gespräch mit Inka Löwendorf

Die Corona-Pandemie hat vor allem die freien Spielstätten und die dort arbeitenden Künstler*innen hart getroffen. Ein Jahr lang könne man so eine Pandemie vermutlich gut überbrücken, hieß es am Anfang immer wieder. Nun sind schon fast zwei Pandemie-Jahre vorbei - und noch immer kein Ende in Sicht.

Inka Löwendorf erzählt auf rbbKultur, wie sich der Heimathafen Neukölln durch die Pandemie schlägt.