Der Morgen; © rbbKultur
Bild: picture alliance/ imageBROKER/ Wolfgang Diederich

Widerstand im Macho-Land - Ein queeres Tango-Orchester bricht mit Klischees

Ein Beitrag von Diana Hörger

Der Tango verkörpert für viele in Europa in erster Linie Leidenschaft. Doch die Tango-Kultur war lange von einem männlichen Blick auf die Welt geprägt. Die Rollen sind klar verteilt - der Mann hat den aktiven Part, er führt. Die Frau hingegen ist passiv, sie wird geführt. Doch ein ganz besonderes Tango-Ensemble aus Buenos Aires möchte mit diesen Klischees und Rollenverteilungen brechen.

Unsere Korrespondentin Diana Hörger über eine untypische Gruppe, für die Tango mehr ist, also nur ein Tanz.