Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa/ Jan Woitas

Frieden schaffen mit Waffen? - Zu den Aufrüstungsplänen der Bundesregierung

Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Johannes Varwick

Das Wort "Zeitenwende" hört man gerade oft, wenn es um die deutsche Sicherheitspolitik geht. Stehender Applaus für einen Bundeskanzler, der verkündet, 100 Milliarden Euro in die Bundeswehr zu stecken und den Verteidigungsetat derartig anhebt - das war vor dem Beginn des Krieges in der Ukraine undenkbar.

Was aber bedeutet die Aufrüstung für die Sicherheit und für den Frieden in der Welt? Darüber sprechen wir mit dem Politikwissenschaftler Johannes Varwick von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.