Elisabeth Leonskaja, Pianistin © Marco Borggreve
rbbKultur
Bild: Marco Borggreve Download (mp3, 7 MB)

Auftakt der Schostakowitsch-Hommage im Konzerthaus - Klavier-Rezital mit Elisabeth Leonskaja

Eine Konzertkritik von Andreas Göbel

Sie gilt als eine der Besten ihres Fachs, die russische Pianistin Elisabeth Leonskaja. Gestern war sie im Berliner Konzerthaus zum Auftakt der Schostakowitsch-Hommage zu hören. Im Zentrum des Rezitals mit russsichem Programm stand Schostakowitschs zweite Klaviersonate – geschrieben 1943 als Widmung an den Lehrer und Freund Leonid Nikolajew, der nach der Evakuierung aus dem belagerten Leningrad auf der Krim an Typhus verstorben war.

Eine Kritik von Andreas Göbel.

Mehr

Elisabeth Leonskaja: Mozart - Klaviersonaten © Warner Classics
rbbKultur

Album der Woche - Album der Woche: Elisabeth Leonskaja spielt Mozarts Klaviersonaten

Seit bald 45 Jahren lebt die Pianistin Elisabeth Leonskaja in Wien - als Grande Dame des Klavierspiels. Geboren wurde sie in Tiflis, war ein russisches Wunderkind. Ihr bedeutender Mentor wurde der Pianist Swjatoslaw Richter. Leonskaja spielt vor allem Romantiker, Bach überlässt sie lieber anderen. Doch nun hat sie sich alle Klaviersonaten von Mozart vorgenommen. Auch ein Musiker, der sich in Wien niedergelassen hat. Julia Spinola hat Elisabeth Leonskaja befragt und stellt unser Album der Woche vor - die Box mit 6 CDs und allen 18 Klaviersonaten von Mozart.