Torsten Schulz: Öl und Bienen © Klett-Cotta
rbbKultur
Bild: Klett-Cotta Download (mp3, 8 MB)

Skurriler Episodenroman - Torsten Schulz: "Öl und Bienen"

Eine Rezension von Anne-Dore Krohn

In einem kleinen Ort im Havelland sitzen drei Dauersingles täglich zusammen, hören eingeschmuggelte Rockmusik aus dem Westen und trinken Bier. Einer der drei, Lothar Ihm, ist der Nachfolger einer Familie, die über Generationen hinweg auf der Suche nach Erdöl war - leider erfolglos. Was das mit den Schwärmen von Bienen und heiratswilligen Frauen zu tun hat, die plötzlich in der Provinz auftauchen, davon erzählt Torsten Schulz, bekannt durch zahlreiche Drehbücher und Romane wie "Skandinavisches Viertel" und "Boxhagener Platz", in seinem skurrilen neuen Episodenroman.

Anne-Dore Krohn stellt das Buch vor.