Nino Haratischwili: Das mangelnde Licht © Frankfurter Verlagsanstalt
rbbKultur
Bild: Frankfurter Verlagsanstalt Download (mp3, 8 MB)

Roman - Nino Haratischwili: "Das mangelnde Licht"

Eine Rezension von Anne-Dore Krohn

Wieder sind es Frauen, die im Mittelpunkt des neuen Romans von Nino Haratischwili stehen. Es geht um Dina, Keto, Nene und Ira - vier Freundinnen, die sich nach Jahrzehnten wiedertreffen und auf ihre Jugend im von politischen Umbrüchen gezeichnete Georgien der 1980/90er Jahre zurückblicken. "Das mangelnde Licht" heißt das seitenstarke Buch, das unsere Literaturkritikerin Anne-Dore Krohn heute bespricht.