Der Morgen; © rbbKultur
Bild: rbbKultur/Laura Huck

Die Frage des Tages - Ist es gut, dass sich Künster politisch einmischen?

Mit Susanne Mayer

Zwei offene Briefe von Intellektuellen und Künstler*innen sind in dieser Woche erschienen. Beide sind an Bundeskanzler Olaf Scholz gerichtet, doch mit entgegengesetzten Zielen: Brief Nummer 1 hat das Magazin "Emma" veröffentlicht und spricht sich für einen sofortigen Stopp von schweren Waffenlieferungen an die Ukraine aus, um eine Eskalation bis zu einem Atomkrieg zu verhindern. Unterschrieben haben ihn u.a. der Regisseur Andreas Dresen, der Schauspieler Lars Eidinger oder die Schriftstellerin Juli Zeh.

Brief Nummer 2 ist gestern in der ZEIT erschienen und verlangt das Gegenteil: eine möglichst schnelle Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine - auch um eine Eskalation zu verhindern.

Ist es gut, dass sich Künstler:innen politisch einmischen? Das fragen wir die Journalistin Susanne Mayer.