Der Morgen; © rbbKultur
Bild: dpa/Annette Riedl

- Zum internationalen Tag der Hebammen

Ein Gespräch mit der Berliner Hebamme Denise Klein Allermann

Das Handwerk der Hebamme ist eine uralte Kunst. Deshalb gibt es den Internationalen Hebammentag - und der ist heute. Und deshalb soll das Hebammenwesen nun auch in die UNESCO Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen werden. Im bundesweiten Verzeichnis gehört es bereits seit 2016 zum Weltkulturerbe.

Schön und gut. Aber wie sieht die alltägliche Praxis der Hebammen aus? Warum geben so viele Frauen den Job auf, der doch oft ihr Traumberuf war? Darum geht es heute Abend in unserer Debatte "Der Zweite Gedanke".

Wir sprechen vorab mit der Berliner Hebamme Denise Klein Allermann über die Lage der Geburtshilfe in Deutschland.

Mehr zu diesem Thema hören Sie heute Abend ab 19 Uhr auf rbbKultur in unserer Sendung "Der zweite Gedanke": www.rbbkultur.de