Der geschlossene Russische Pavillon ist im Giardini vor der 59. Kunstbiennale © dpa/Felix Hörhager
rbbKultur
Bild: dpa/Felix Hörhager

Einschränkungen und Absagen - Russische Kulturszene in Kriegszeiten

Ein Beitrag von Martha Wilczynski

Der Einmarsch Russlands in die Ukraine hat auch die russische Kunst- und Kulturszene erschüttert. Zahlreiche Künstler:innen haben das Land verlassen, Film- und Musik-Festivals wurden verschoben oder komplett abgesagt. Ausstellungen können wegen der Sanktionen nicht stattfinden und die neuen Zensurgesetze schränken die Kunst- und Meinungsfreiheit immer weiter ein. Sich gegen den Krieg in der Ukraine zu positionieren ist de facto nicht mehr möglich – einige tun es dennoch.