Jane Gardam: "Mädchen auf den Felsen" © Hanser
rbbKultur
Bild: Hanser Download (mp3, 8 MB)

Literatur - Jane Gardam: "Mädchen auf den Felsen"

Eine Rezension von Frank Dietschreit

In ihrer Heimat gilt die mittlerweile 93-jährige Jane Gardam, neben Hilary Mantel, längst als Grande Dame der britischen Literatur. Doch erst vor wenigen Jahren wurde die Autorin auch hierzulande endlich entdeckt und sogleich gefeiert. Ihre "Old-Filth"-Trilogie um den pensionierten Richter Sir Edward Feathers weckte die Neugier und macht Lust auf mehr.

Nach und nach werden jetzt die Werke von Jane Gardam ins Deutsche übertragen. Jüngstes Beispiel: "Mädchen auf den Felsen", das Buch, das 1978 unter dem Titel "God on the Rocks" in England erschien und mit dem die Autorin als Roman-Schriftstellerin debütierte.

Frank Dietschreit hat den neuen alten Roman gelesen.