Video-Ansprache des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj bei den Filmfestspielen von Cannes © Patrice Lapoirie/MAXPPP/dpa
rbbKultur
Bild: Patrice Lapoirie/MAXPPP/dpa Download (mp3, 9 MB)

Zwischenbilanz - 75. Filmfestspiele Cannes

Ein Gespräch mit Rüdiger Suchsland

Heute vor einer Woche sind die Filmfestspiele von Cannes gestartet. Und die sind den Umständen entsprechend so politische wie selten. Zwei Themen dominieren dieses Jahr das Festival: Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und vor allem der Krieg in der Ukraine. Zu Beginn sprach der ukrainische Präsident Selenskyj, während der Premiere eines Films stürmte eine Frau, fast nackt und bemalt mit den ukrainischen Nationalfarben, den roten Teppich und russische und ukrainische Filmemacher streiten über einen kulturellen Boykott gegen russische Künstler. Und dann gibt es da natürlich noch die Filme.

Im Gespräch mit rbbKultur zieht der Filmjournalist Rüdiger Suchsland sein Halbzeitfazit.

Mehr