Kirill Petrenko u. die Berliner Philharmoniker © Stephan Rabold
rbbKultur
Bild: Stephan Rabold Download (mp3, 7 MB)

"Lost Generation": Werke von Erwin Schulhoff, Leone Sinigaglia und Alexander Zemlinsky - Kirill Petrenko und Berliner Philharmoniker

Eine Konzertkritik von Andreas Göbel

Unter dem Motto „Lost Generation“ erinnern die Berliner Philharmoniker in dieser Spielzeit an vergessene Komponisten zwischen Spätromantik und Moderne. Für sein aktuelles Konzertprogramm hat der Chefdirigent des Orchesters, Kirill Petrenko, drei Werke von jüdischen Komponisten ausgewählt, die in der NS-Zeit antisemitischer Verfolgung ausgesetzt waren. Während die Musik von Alexander Zemlinsky und Erwin Schulhoff heute immerhin wieder hier und da zu hören ist, ist der italienische Komponist Leone Sinigaglia vollkommen in Vergessenheit geraten.

Gestern war das erste von drei Konzerten und Andreas Göbel war für rbbKultur dabei.