Staatsoper Unter den Linden: Turandot © Matthias Baus
rbbKultur
Bild: Matthias Baus Download (mp3, 6 MB)

Neuinszenierung von Philipp Stölzl - Staatsoper für Alle: "Turandot" von Giacomo Puccini

Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

Seit 2007 lockt das Open-Air-Spektakel "Staatsoper für alle" jedes Jahr tausende Besucher*innen auf den Berliner Bebelplatz neben der Berliner Staatsoper. Am Wochenende gab es nicht nur ein Konzert mit Werken von Schumann und Tschaikowsky unter dem Dirigat von Daniel Barenboim zu erleben. Am Samstag feierte Philipp Stölzls Neuinszenierung von Puccinis "Turandot" ihre Premiere. Mit Zubin Mehta am Pult.

Unser Opernkritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei und erzählt auf rbbKultur wie es war.

Mehr

Philipp Stölzl © dpa/Patrick Pleul
rbbKultur

Premiere an der Staatsoper - Philipp Stölzl über aberwitzige Musik und seine Inszenierung von "Turandot"

Was haben Westernhagen, Pavarotti, Madonna und Mick Jagger gemeinsam? Für alle hat Philipp Stölzl schon mal gearbeitet. Der Berliner ist ein Allrounder: Bühnenbildner, Drehbuchautor, Regisseur für Oper, Theater, Film, auch erfolgreiche Musikvideos hat er gedreht. Nun inszeniert er an der Berliner Staatsoper Puccinis "Turandot". Vor der Premiere sprachen wir mit Philipp Stölzl auf rbbKultur.

Download (mp3, 17 MB)