Christian Thielemann © 
rbbKultur
Bild: dpa/Sebastian Kahnert Download (mp3, 7 MB)

Konzert in der Staatsoper Unter den Linden - Christian Thielemann dirigiert die Staatskapelle Berlin

Eine Kritik von Andreas Göbel

Die Saison geht zu Ende, und für ihr letztes Sinfoniekonzert vor der Sommerpause hatte die Staatskapelle Berlin die Dirigentenlegende Herbert Blomstedt eingeladen. Der Dirigent wird in knapp zwei Wochen 95 Jahre alt! Leider musste Blomstedt jedoch absagen. Wie die Staatsoper mitteilte, ist er am Samstag gestürzt und kann daher das Konzert nicht leiten.

Als Einspringer konnte eine echte Luxusvariante gewonnen werden: kein Geringerer als Christian Thielemann, der noch bis 2024 Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden ist. Die angekündigte Bruckner-Sinfonie hat er übernommen, statt der Mozart-Sinfonie dirigierte Thielemann eines seiner Leib- und Magenstücke: Vorspiel und Liebestod aus Wagners "Tristan und Isolde".

Unser Konzertkritiker Andreas Göbel war gestern in der Staatsoper Unter den Linden dabei.