Heinz Strunk: Ein Sommer in Niendorf © Rowohlt
rbbKultur
Bild: Rowohlt Download (mp3, 8 MB)

Roman - Heinz Strunk: "Ein Sommer in Niendorf"

Eine Rezension von Gerrit Bartels

Heinz Strunk gilt seit "Fleisch ist mein Gemüse" als enfant terrible der Deutschen Literaturszene. Auch die Verfilmung seines schwer erträglichen Buches "Der goldene Handschuh" hat die Kritiker gespalten. Der Hamburger Musiker und Autor Heinz Strunk hat nun ein neues Buch veröffentlicht: "Ein Sommer in Niendorf", darin geht es um einen Anwalt, der in ein Seebad geht, um, tja, Star-Autor zu werden.

Ob das klappt? Gerrit Bartels hat das Buch gelesen.