Die Frage des Tages – Paulina Fröhlich © rbbKultur/Capital Headshots Berlin
rbbKultur
Bild: Download (mp3, 6 MB)

Die Frage des Tages - Sollte Wasser in Berlin und Brandenburg rationiert werden?

Ein Gespräch mit Paulina Fröhlich

Regen ist zurzeit eine kostbare Seltenheit, Waldbrände greifen um sich und manche Landkreise haben schon die Wasserentnahme aus Flüssen und Seen verboten. In den südlichen europäischen Ländern ist der Wassermangel noch eklatanter, in Italien rationieren manche Städte auch das Trinkwasser. Ist das der richtige Weg, um der Trockenheit entgegenzuwirken? Die Frage des Tages beantwortet heute Paulina Fröhlich vom Progressiven Zentrum: Sollte in Berlin und Brandenburg Wasser rationiert werden?

mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Reihe Klima-Gespräche - Klima: Ist die Welt noch zu retten? Und wenn ja, wie?

Die Klimakrise ist auch in Berlin und Brandenburg immer deutlicher spürbar. Was tun gegen Trinkwassermangel und Waldbrände? In unserer Serie von Klima-Gesprächen fragen wir Expert:innen aus verschiedenen Bereichen: Ist die Welt zu retten? Wenn ja: wie? Es geht um Windkraft, den Schutz der Ozeane, nachhaltige Lebensstile, Mobilität in der Großstadt, Dürre, nachhaltiges Bauen oder erneuerbare Energien. Alle Gespräche hier zum Hören.

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Die Frage des Tages

rbbKultur stärkt mit einem neuen Format die Meinungsvielfalt und Debattenkultur: Ab dem 21. März beantworten zehn starke Stimmen im Wechsel "Die Frage des Tages" – montags bis freitags, immer um 08.10 Uhr. Die meinungsfreudigen Persönlichkeiten sind: Ulrike Herrmann von der "taz", der Historiker Götz Aly, die Schriftstellerin Jagoda Marinić, der Filmemacher Andres Veiel, "Die Zeit"-Autorinnen Jana Simon und Susanne Mayer, Claudius Seidl von der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", der Journalist und Autor Mohamed Amjahid sowie Paulina Fröhlich vom Progressiven Zentrum Berlin.