Das Braunkohlekraftwerk Neurath steht in der Morgensonne. © dpa/Roberto Pfeil
rbbKultur
Bild: dpa/Roberto Pfeil Download (mp3, 5 MB)

Kohlekraftwerke als Krisentechnologie – Was heißt das für das Klima? - SOMMER, SONNE, KLIMASCHUTZ, Teil 5: Kohlekraftwerke

Ein Beitrag von Martin Polansky

Seit Jahren gelten die Kohlekraftwerke als Klimakiller schlechthin. Die Ampelregierung will "idealerweise bis 2030" aus der Technologie aussteigen. Aber um drohende Versorgungslücken durch den Krieg in der Ukraine zu schließen, sollen Reservekraftwerke nun wieder verstärkt genutzt werden.

Was bedeutet das für den Klimaschutz, wackelt das Ausstiegsdatum und lassen sich Kohlekraftwerke so einfach reaktivieren?

Mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Reihe Klima-Gespräche - Klima: Ist die Welt noch zu retten? Und wenn ja, wie?

Die Klimakrise ist auch in Berlin und Brandenburg immer deutlicher spürbar. Was tun gegen Trinkwassermangel und Waldbrände? In unserer Serie von Klima-Gesprächen fragen wir Expert:innen aus verschiedenen Bereichen: Ist die Welt zu retten? Wenn ja: wie? Es geht um Windkraft, den Schutz der Ozeane, nachhaltige Lebensstile, Mobilität in der Großstadt, Dürre, nachhaltiges Bauen oder erneuerbare Energien. Alle Gespräche hier zum Hören.