Hitze: Flimmern auf der Straße des 17. Juni, Berlin © dpa/Christoph Soeder
rbbKultur
Bild: dpa/Christoph Soeder Download (mp3, 9 MB)

Hitze in Berlin - Der "Umweltgerechtigkeitsatlas" zeigt Berlins Schwächen in Zeiten des Klimawandels

Ein Gespräch mit Jan Thomsen, Pressesprecher der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz

In der Sommerhitze wird es für viele Großstadtbewohner ungemütlich: In kleinen Wohnungen staut sich die Wärme, vor der Tür rasen die Autos vorbei und der nächste Park ist womöglich weit weg. Andere können sich am Stadtrand in schattigen Altbauwohnungen in Waldnähe besser vor der Hitze schützen. Der Berliner Senat hat jetzt einen "Umweltgerechtigkeitsatlas" herausgegeben, der detailliert zeigt, wo in Berlin welche Belastung durch z.B. Lärm, schlechte Luft oder Hitze besonders groß ist.

Susanne Papawassiliu spricht mit Jan Thomsen, dem Pressesprecher der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz.