Das Fachmagazin "Theater heute" veröffentlicht seine Umfrage unter Kritikerinnen und Kritikern. Zum "Theater des Jahres" wurde das Schauspielhaus Bochum gewählt; © dpa/Bernd Thissen
rbbKultur
Bild: dpa/Bernd Thissen Download (mp3, 7 MB)

Umfrage von "Theater heute" - Theater des Jahres 2022

Ein Gespräch mit unserer Theaterkritikerin Barbara Behrendt

Das Schauspielhaus Bochum ist in einer Umfrage des Fachmagazins "Theater heute" zum Theater des Jahres gewählt worden. Befragt wurden 45 Kritikerinnen und Kritiker zur zurückliegenden Saison. Ein Drittel von ihnen entschied sich dafür, kein Theater zu nennen. Die Mehrheit davon sei der Meinung gewesen, dass viele Theater die Nennung verdient hätten, weil sie sich in der Pandemie wacker geschlagen hätten, erklärte die Zeitschrift.

Die Inszenierung des Jahres kommt von Regisseurin Claudia Bauer - sie hatte sich in "humanistää!" am Volkstheater Wien mit dem Werk Ernst Jandls auseinandergesetzt. Einer der Darsteller, Samouil Stoyanov, wurde zudem zum Schauspieler des Jahres gewählt.

Zur Schauspielerin des Jahres wurde Lina Beckmann ernannt - für ihre Darstellung in "Richard the Kid the King", einer Koproduktion von Deutschem Schauspielhaus Hamburg und Salzburger Festspielen.

Stück des Jahres wurde Helgard Haugs "All right. Good night.", das die Künstlergruppe Rimini Protokoll im Berliner HAU Theater aufgeführt hatte. Unsere Theaterkritikerin Barbara Behrendt über die Auszeichnungen, die zu den wichtigsten in der deutschsprachigen Theaterwelt zählen.

Das Fachmagazin "Theater heute" veröffentlicht seine Umfrage unter Kritikerinnen und Kritikern. Zum "Theater des Jahres" wurde das Schauspielhaus Bochum gewählt; © dpa/Bernd Thissen
Bild: dpa/Bernd Thissen