Die Frage des Tages – Jana Simon © rbbKultur/Frank Rothe
rbbKultur
Bild: Download (mp3, 6 MB)

Die Frage des Tages - Ist die russische Teilmobilmachung wirklich ein Ausdruck des Scheiterns?

Ein Gespräch mit Jana Simon

Sieben Monate nach Beginn des Krieges gegen die Ukraine hat Putin gestern per Dekret eine Teilmobilmachung der russischen Streitkräfte angeordnet. 300.000 Reservisten sollen eingezogen werden, um "russische Gebiete zu verteidigen und den Donbass zu befreien", so begründete er den Schritt in einer Rede, in der er indirekt auch mit Atomwaffen drohte. Die Ukraine und der Westen sehen Putins Schritt als Ausdruck des Scheiterns und auch in der russischen Bevölkerung gab es bereits Reaktionen: Die Nachfrage nach Flugtickets ins Ausland stieg stark an, die Opposition rief zu Protesten auf.

Ist Putins Schritt wirklich ein Ausdruck des Scheiterns? Das ist unsere Frage des Tages an die Zeit-Journalistin Jana Simon.

Mehr

Der Morgen; © rbbKultur
rbbKultur

Die Frage des Tages

rbbKultur stärkt die Meinungsvielfalt und Debattenkultur: Zehn starke Stimmen beantworten im Wechsel "Die Frage des Tages" – montags bis freitags, immer um 08.10 Uhr. Die meinungsfreudigen Persönlichkeiten sind: Ulrike Herrmann von der "taz", der Historiker Götz Aly, die Schriftstellerin Jagoda Marinić, der Filmemacher Andres Veiel, "Die Zeit"-Autorinnen Jana Simon und Susanne Mayer, Claudius Seidl von der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", der Journalist und Autor Mohamed Amjahid sowie Paulina Fröhlich vom Progressiven Zentrum Berlin.