Sorj Chalandon: Verräterkind © dtv
rbbKultur
Bild: dtv Download (mp3, 10 MB)

Roman - Sorj Chalandon: "Verräterkind"

Eine Rezension von Nadine Kreuzahler

1987 wurde dem Nazi-Verbrecher Klaus Barbie in Lyon der Prozess gemacht – wegen "Verbrechen gegen die Menschlichkeit. "Der Schlächter von Lyon" - so wurde Barbie genannt, wegen seiner Grausamkeiten, die er als Gestapo-Chef dort verübte. Der Prozess war ein Medienspektakel, das Interesse war riesig, 700 Journalisten aus der ganzen Welt verfolgten den Prozess. Auch der Schriftsteller und Journalist Sorj Chalandon war damals dabei. Nun stellt er den Prozess gegen Klaus Barbie in den Mittelpunkt seines neuen Romans und verknüpft ihn mit der Geschichte seines Vaters.

"Verräterkind" heißt das Buch und unsere Literaturkritikerin Nadine Kreuzahler hat es gelesen.